Verleihung des ÖGA-Preises 2022

Die Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie ÖGA vergibt im zweijährigen Rhythmus einen Preis an jüngere Forscherinnen und Forscher aus dem Themenbereich der ÖGA. Die feierliche Preisverleihung fand im Zuge der ÖGA-Tagung am 22. September 2022 an der Universität Ljubljana statt.

Der Preis ging an Dr.in Katrin Karner, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung, Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die Absolventin des internationalen BOKU Masterstudienganges „Natural Resources Management and Ecological Engineering“ promovierte an der BOKU im Jahr 2021. Katrin Karner entwickelte in ihrem Dissertationsprojekt „A mixed-method approach to support sustainable regional management of agricultural land and water resources under climate change“ einen räumlich-expliziten integrativen Modellverbund und wendete diesen auf die Fallstudienregion Seewinkel an. Darüber hinaus arbeitete sie mit Stakeholdern mittels Szenarientechniken an der Schnittstelle zwischen Landnutzung und Biodiversität im niederösterreichischen Mostviertel.

Der Gutachter Prof. Dr. Emil Erjavec (University of Ljubljana) würdigte in seiner Laudatio die eingereichte Dissertation als ausgezeichnete Forschungsleistung und hob besonders die solide methodische Grundlage hervor.

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv