Über den ÖGA-Preis

Die ÖGA zeichnet alle zwei Jahre im Rahmen ihrer Jahrestagung besondere wissenschaftliche Leistungen jüngerer Forscher und Forscherinnen aus. Dazu können wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus den in der ÖGA vertretenen Wissenschaftsgebieten eingereicht werden, die einen Bezug zu Österreich haben. Die Details zu den für die Einreichung relevanten Kriterien finden sich in der Ausschreibung und in den Vergaberichtlinien. Zudem werden die Bewerber und Bewerberinnen für den ÖGA-Preis gebeten, in einem Motivationsschreiben folgende Punkte näher auszuführen:

  • Darstellung des Bezuges zu den Forschungsfeldern der ÖGA.
  • Erläuterung des Österreich-Bezuges der Arbeit.
  • Argumentation der preiswürdigen wissenschaftlichen und praxisrelevanten Elemente der Arbeit.
  • Weitere Aspekte im Ermessen der einreichenden Person.

Dokumente für die Einreichung zum ÖGA-Preis:

CORONA-Virus - Anpassung der Einreichbedingungen & Verlängerung der Einreichfrist: 30.April 2020

Aufgrund erschwerter Zugänge zu Infrastruktur entfällt vorerst die Verpflichtung zur Einreichung gedruckter Exemplare. Die Einreichung kann bis 30.April 2020 ausschließlich elektronisch erfolgen. Unter Umständen kann zu einem späteren Zeitpunkt die Nachreichung gedruckter Versionen verlangt werden.