Herzlich willkommen auf der Website der ÖGA!

Die Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie versteht sich als institutionalisiertes Forum für die sozial-, politik- und wirtschaftswissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen des Agrarsektors. Sie möchte die Kommunikation der Wissenschafterinnen und WissenschafterInnen untereinander verbessern, den Erfahrungs-, Meinungs- und Gedankenaustausch pflegen sowie Impulse zur Intensivierung der Kontakte innerhalb der FachkollegInnenschaft setzen.

ÖGA-Blog

Statt den ÖGA-Nachrichten gibt es nun den ÖGA-Blog!

Unser Redaktionsteam von 6 Vorstandsmitgliedern schreibt für alle, die sich für Agrarökonomie und Agrarsoziologie interessieren. Wir freuen uns auch über Beiträge von Lesern und Leserinnen (dazu bitte an ein Mitglied des Redaktionsteams wenden). Wer per Email über Neuigkeiten am Blog informiert werden möchte, schreibt bitte an oega.blog(at)boku.ac.at.

ÖGA Preis 2016

Im Rahmen der heurigen Jahrestagung in Wien zeichnet die Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie (ÖGA) besondere wissenschaftliche Arbeiten jüngerer Forscherinnen und Forscher mit dem ÖGA-Preis aus. Dazu können wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus den in der ÖGA vertretenen Wissenschaftsgebieten eingereicht werden, die einen Bezug zu Österreich haben.

Ausführliche Informationen zum ÖGA-Preis finden Sie hier.

Informationen zur Einreichung finden Sie in der Ausschreibung.

25. ÖGA Jahrestagung

Die 25. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie fand von von  16. bis 18. September 2015 gemeinsam mit der Agrarian Perspectives XXIV Konferenz in Prag statt.

Bericht und Photos zur Tagung

24. ÖGA-Jahrbuch

Das 24. ÖGA-Jahrbuch steht ab sofort online zur Verfügung. Im Jahrbuch sind Langtexte einer Auswahl der auf der ÖGA Tagung 2014 präsentierten Vorträge zu finden. Das Jahrbuch wurde von Josef Hambrusch, Jochen Kantelhardt, Theresia Oedl-Wieser und Tobias Stern herausgegeben und beinhaltet 28 Beiträge.

Ausschreibung

An der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) ist ab 1. Jänner 2017 eine Professur für „Agrarmarketing und Innovationsmanagement natürlicher Ressourcen“ am Department für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zu besetzen. In der Forschung umfasst der Aufgabenbereich der Professur wissenschaftliche Analysen im Bereich des Agrarmarketings, der agrarischen Märkte, sowie des Innovationsmanagements natürlicher Ressourcen. In der Lehre sind gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Personal des Instituts in den Bachelorstudienprogrammen Grundlagen im Bereich des Marketings, des Agrarmarketings und Innovationsmanagements natürlicher Ressourcen, sowie ausgewählte Teildisziplinen des Fachgebiets in den Master- und Doktoratsstudien zu vertreten.

Einstellungsvoraussetzungen und nähere Informationen zu Forschung und Lehre finden Sie unter: https://www.boku.ac.at/mitteilungsblatt/jobs/professuren-ausschreibungen/agrarmarketing-und-innovationsmanagement-natuerlicher-ressourcen-agricultural-marketing-and-innovation-management-of-natural-resources/

Bewerbungsschluss: 15.09.2016