ÖGA-Tagung 2018

Die ÖGA-Tagung 2018 fand von 27. bis 28. September in Wien an der Universität für Bodenkultur zum Thema "Methoden für eine evidenzbasierte Agrarpolitik. Erfahrungen, Bedarf und Entwicklungen." statt.

Die Plenarvorträge auf der ÖGA-Jahrestagung:

Moderiert von Klaus Salhofer (Universität für Bodenkultur Wien)

Detailliertes Programm der ÖGA-Jahrestagung  gemeinsam mit dem Programm der Präkonferenz und des REECAP-Workshops.

Tagungsband mit den Shortpapers, Abstracts und Outlines der ÖGA Tagung, der Präkonferenz und des REECAP Workshops.

Programm der Exkursion (Deutsch, Englisch)

Veranstaltungen am 26. September 2018

Am 26. September 2018, dem Tag vor der ÖGA-Tagung,  fanden zwei an die ÖGA-gekoppelte Veranstaltungen statt:

  • Die Präkonferenz zum Thema "Evaluierung von Gleichstellung in Ländlichen Entwicklungsprogrammen" statt. Details dazu siehe hier.
  • Der Workshop des "Research network on Economic Experiments for the CAP" (REECAP). Details siehe unter www.reecap.org.

ÖGA-Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren eingeladen auch an den Veranstaltungen am 26. September teilzunehmen.

Plenarvorträge der Präkonferenz:

Moderiert von Mathilde Schmitt (agrigenda, AT)

Plenarvorträge des REECAP workshops:

Vormittag:

Moderiert von Raphaële Preget (INRA - French National Institute for Agricultural Research)

Nachmittag:

Moderiert von  Elisabeth Gsottbauer (Universität Innsbruck, AT)

Registrierung

Bitte registrieren Sie sich bis spätestens 15. August 2018 mithilfe des online-Formulars (Anmeldungen nach dem 15. August werden auch möglich sein, jedoch erschwert dies die Planung). Nach dem Ausfüllen des Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt mit der Bitte die Teilnahmegebühr (90€ für die Tagung und ggf. 40€ für die Exkursion) auf das Konto der ÖGA zu überweisen. Sollten Sie für die Überweisung eine Rechnung benötigen,  schreiben Sie bitte nach der online-Registrierung an ulrich.morawetz@boku.ac.at.

Veranstaltungsort

Die ÖGA-Tagung findet an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), Department für Wirtschafts und Sozialwissenschaften,  Feistmantelstr. 4, 1180 Wien, statt. Der Veranstaltungsort ("Guttenberg Haus") liegt gleich neben einem großen Park ("Türkenschanzpark"). Man erreicht den Veranstaltungsort mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 50 Minuten vom Hauptbahnhof Wien, in ca. 30 Minuten von der Station "Meidling" (die meisten Züge halten auch in Meidling) und in ca. 20 Minuten vom Stadtzentrum (zB Station 'Schottentor').

 

Unterwegs in Wien

Verbindungen für öffentliche Verkehrsmitteln lassen sich z.B. auf der Webseite  https://anachb.vor.at/  suchen.

Die Busse 10A, 37A und 40A halten am Veranstaltungsort (Haltestelle "Dänenstraße" und ein paar Schritte zum "Guttenberg Haus" (siehe Plan oben).

Einzeltickets kosten (2,40€) und gelten für eine Fahrt incl. Umsteigen zwischen Bus, Straßenbahn, U-Bahn und S-Bahn. Tickets kann man an Automaten in allen U-Bahnstationen, in den Straßenbahnen (nur Einzeltickets) und in Trafiken kaufen (im Bus kann man keine Tickets kaufen). Ein Tagesticket kostet 5,80€, ein 24h Ticket 14,10€ und ein 48h Ticket 17,10€. Details finden sich auf den Seiten der  Wiener Linien.

Fahrten zum und vom Flughafen (Station 'Flughafen Wien Bahnhof')  sind mit der Bahn (ÖBB) am günstigsten  (4.10€). Alternativ gibt es den CAT Zug (€11) und den Airport bus (8€). Ein Taxi zum Flughafen kann um 28 Euro online bestellt werden www.vienna-airport-cab.at/.

Unterkünfte

Es gibt nur wenige Hotels in der Nähe des Veranstaltungsorts:

Call for papers

Der Einreichfrist für Shortpapers, Workshops und Posters endete am  6. Mai 2018.

Für Informationen zum Austrian Journal of Agricultural Economics and Rural Studies sie "Journal Informationen"