Call for Papers: REECAP 2019 in Osnabrück

Ulrich Morawetz

 

letztes Jahr hat der REECAP (Research-Network on Economic Experiments for the CAP) Workshop als Teil der ÖGA Tagung stattgefunden. Auch heuer gibt es wieder einen REECAP workshop: von 9. bis 10. September in Osnabrück. Wieder mit spannenden PlenarrednerInnen und Diskussionsrunden.

Der Call for Abstracts endet am 23. April 2019.

 



Gefiltert nach Kategorie Aktuelle Forschungsprojekte Filter zurücksetzen

News aus dem ROBUST-Projekt

Theresia Oedl-Wieser

Fact Sheet ROBUST-Study Region "Steirischer Zentralraum"

Die Bundesanstalt für Bergbauernfragen sowie das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum sind zwei von insgesamt 24...



ECODEAL (Enhancing biodiversity-based ecosystem services to crops through optimized densities of green infrastructure in agricultural landscapes) Projekt

 

ECODEAL wurde als Teil vom 2013-2014 Call des BiodivERsA/FACCE-JPI Netzwerks in Auftrag gegeben. Das Projekt läuft seit Jänner 2015 und erfolgt in Kooperation mit Partnerorganisationen aus fünf verschiedenen Ländern unter der Koordination der Lund University in Schweden. ECODEAL beschäftigt sich mit der Frage, ob Ökosystemdienstleistungen wie Bestäubung und Schädlingsbekämpfung die steigenden externen Inputs zumindest teilweise ersetzen bzw. mit ihrer Hilfe höhere Erträge erzielt werden können.

 

Quelle: BMNT



New article: Group Membership and Certification Effects on Income of Coffee Farmers in Uganda

 

Ulrich Morawetz and Brian Ssebunya

Coffee with “Fair Trade” or “Organic” labels is well known to all coffee drinkers. The discussion whether the labels can achieve their intended goals has been surveyed in leading economic journals. The results with regard to the coffee certification on income are diverse and contradicting. We confirm this finding in our new article (Ssebunya et al., in press): ...

 

An Arabica coffee farmer in Kasese district showing the routes used to carry coffee (on the head) down slope to the washing station (2015).



ÖREK-Partnerschaft ‚Strategien für Regionen mit Bevölkerungsrückgang‘ – Diskussion der Analyse-Ergebnisse in betroffenen Regionen

Theresia Oedl-Wieser

 

Die ÖROK-Regionalprognose 2030 zeigt, dass der demografische Wandel in vielen österreichischen Gemeinden und Regionen ein wichtiges Thema der nächsten Jahre sein wird. Vor diesem Hintergrund beschlossen die ÖROK-Mitglieder die Einrichtung einer ÖREK-Partnerschaft, die sich mit der Problematik der Bevölkerungsabnahme in einer Reihe von Regionen und Gemeinden sowie den sich daraus ergebenden Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten auseinandersetzen soll.