43. Jahrestagung der SGA-SSE

Theresia Oedl-Wieser

Tagungsbericht von der 43. Jahrestagung der SGA-SSE „Ziele der Agrarpolitik“ von 16.-17. April 2015 in Bellinzona, Schweiz

Welche Ziele werden in der Schweiz und in der EU in der Agrarpolitik schwerpunktmäßig verfolgt und wie werden sie definiert? Wie werden sie effektiv und effizient erreicht und wie gestalten sich die Umsetzung und die Evaluation der entsprechenden Maßnahmen? Diese und weitere Fragen wurden auf der SGA-SSE-Jahrestgung eingehend erörtert und diskutiert. Österreich war mit 2 Keynote-Vorträgen, 2 Vorträgen und einem Poster auf der SGA-SEE-Jahrestagung sehr prominent vertreten:

Markus Hofreither: Zur Legitimation agrarpolitsicher Ziele und Maßnahmen

Franz Fischler: Die Europäische Agrarpolitik 2020

Klaus Wagner: Zielsystem und Zielkonflikte bei der Umsetzung der EU-GAP Maßnahmen in Österreich 2014-2020

Leopold Kirner: Implementierung der GAB bis 2020 in Österreich: Ökonomische Konsequenzen für typische betriebe und beabsichtigte Anpassungsreaktionen von Landwirten bzw. Landwirtinnen

Theresia Oedl-Wieser, Gerhard Hovorka, Thomas Dax: Evaluierung ‚unlimited‘ - Erfahrungen aus der Ex-ante-Bewertung des Programms Ländliche Entwicklung 2020 in Österreich

Die Beiträge stehen zum Download bereit unter: sse-sga.ch/-/sga-tagung/2015_-_bellinzona/referate_-_bellinzona/index.html

Vortrag Markus Hofreither 16.4.2015 auf der SGA-SSE in Bellinzona.

Vortrag Franz Fischler 16.4.2015 auf der SGA-SSE in Bellinzona.

Die Blogbeiträge und Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der ÖGA wieder.
Kategorie: Bericht Veranstaltungen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare