ERDN-Konferenz, 3. und 4. Oktober 2017 in Eisenstadt

Sigrid Egartner und Klaus Wagner, Bundesanstalt für Agrarwirtschaft

 

Tagungsthema: “Innovation and Cooperation in Smart, Sustainable and Inclusive Rural Regions”

Konferenzsprache: Englisch

Die Bundesanstalt für Agrar­wirtschaft und das Organisationskomitee des European Rural Development Networks (ERDN) laden zur Teilnahme an der 15. ERDN Konferenz ein, die am 3. und 4. Oktober 2017 in Eisenstadt stattfinden wird.

Beim European Rural Development Network (ERDN), www.erdn.eu, handelt es sich um ein Netzwerk verschiedener Eu­ropäischer Forschungsinstitutionen, die sich mit der Untersuchung von Transformationsprozessen in ländlichen Gebieten speziell in Zentral- und Osteuropa beschäftigen.

Das Rahmenthema der Konferenz orientiert sich an einer der sechs EU-Prioritäten  der aktuellen Periode der ländlichen Entwicklungspolitik, der Förderung von Wissenstransfer und Innovation im weitesten Sinn. Innovation bezieht sich dabei nicht nur auf Technologien, Produkte und Prozesse, sondern ebenso auf soziale, organisatorische und administrative Aspekte und schließt jede Form von horizontaler und vertikaler Kooperation und Kommunikation mit ein. Sie soll dazu beitragen, regionale Wettbewerbsfähigkeit in einem zunehmend herausfordernderen Wirtschaftsumfeld zu verbessern und gleichzeitig den nachhaltigen Gebrauch von Ressourcen, die Bereitstellung von Ökosystemleistungen, die Ernährungssicherheit und den Erhalt von Sozial- und Humankapital zu sichern.

Die Konferenzbeiträge können methodologische, theoretische oder empirische Erklärungen und Definitionen in den Bereichen soziale, organisatorische und administrative Innovationen, Kooperationen und Kommunikation umfassen. Auch erste Erfahrungen von den RDP 2014-2020 Projekten oder Ergebnisse aus dem Evaluierungsprozess könnten präsentiert werden. Besonderes Interesse besteht an Beiträgen, welche die UN Nachhaltigkeitsziele, die Ziele des Pariser Klimaabkommens 2015 oder die zehn politischen Leitlinien der Cork Deklaration 2.0 einbeziehen.

Einreichungen: Bis 15. April 2017 können mündliche und Posterbeiträge unter ERDN2017(at)awi.bmlfuw.gv.at eingereicht werden. Eine ausführliche Beschreibung der gefragten Themenstellungen, das Authorship File sowie Details zu Ablauf und Organisation finden sich unter www.agraroekonomik.at

Kontakt für Rückfragen:
Bundesanstalt für Agrarwirtschaft
Sigrid Egartner (+43 1 877 3651-637437)
Klaus Wagner (+43 1 877 3651-637426)
ERDN2017(at)awi.bmlfuw.gv.at

Die Blogbeiträge und Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der ÖGA wieder.
Kategorie: Ankündigung Veranstaltungen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare