Bericht ÖGA&AP Tagung 2015 Prag

von Theresia Oedl-Wieser und Jochen Kantelhardt

 

Bericht von der Joint International Scientific Conference „Global Agribusiness and the Rural Economy“ (Agrarian Perspektives XXIV sowie 25. ÖGA-Jahrestagung) an der Czech University of Life Sciences Prague, 16.-18. September 2015,Prag, Tschechien

 

Die 25. ÖGA-Jahrestagung wurde zusammen mit der XXIVth Agrarian Perspectives-Tagung von 16.-18. September 2015 als Joint International Scientific Conference an der Czech University of Life Sciences Prague (CULS), Faculty of Economics and Management, abgehalten. Das Thema der gemeinsamen wissenschaftlichen Tagung lautete „Global Agribusiness and the Rural Economy“. Mit der gemeinsamen Tagung sollten der Austausch und die Kontakte zwischen den österreichischen ForscherInnen mit den KollegInnen der Czech University of Life Sciences Prague intensiviert werden. Die Tagung wurde feierlich von Dekan Martin Pelikán und von Präsident Jochen Kantelhardt eröffnet. Als Keynote Speaker waren eingeladen: Milena Vicenová (CZ) zum Thema „National or Global Interests?“, Trevor Donnellan (IE) zum Thema „The Future for European Dairying in the Post-Quota Era“, Declan O’Connor (IE) zum Thema „The challenges posed by price volatility in the EU dairy sector“ und Gertrud Buchenrieder (DE) zum Thema „Non-farm start-up intentions and corruption perception in transition economies“. Auf der Tagung wurden insgesamt 106 Papers in 26 Sessions sowie 8 Poster präsentiert. Die Tagung war sehr gut besucht und war im wahrsten Sinne international ausgerichtet. Es nahmen insgesamt 175 Personen teil: 93 TeilnehmerInnen aus Tschechien, 31 aus Österreich, 20 aus Deutschland, 7 aus Polen, 6 aus der Slowakei, 5 aus der Schweiz, sowie 13 Personen aus anderen Ländern (USA, Irland, Russland, Kosovo, UK, Mazedonien sowie Peru).

Das Conference Dinner fand am Mittwochabend in einem sehr feierlichen Rahmen in einem Hotel in der Nähe von CULS statt. Auch dieser Abend trug ganz wesentlich dazu bei, die Kontakte und den Austausch zwischen den TeilnehmerInnen weiter zu vertiefen.

Die Exkursion am 18. September 2015 führte die TeilnehmerInnen auf einen landwirtschaftlichen Betrieb, der von den Familien zweier Brüder in der Nähe von Prag bewirtschaftet wird. Der Betrieb fing Anfang der 1990er Jahre mit 81 ha Wirtschaftsfläche an und bewirtschaftet mittlerweile 3.500 ha. Neben dem Ackerbau wird Milchwirtschaft betrieben und es werden Schweine gehalten. Darüber hinaus verfügt der Betrieb über eine Biogasanlage. In weiterer Folge wurde eine Schnaps- und Likör-Brennerei in Třebíz besucht. Die letzte Station der Exkursion führte in das Dorf Lidice, das, in Folge des Attentats auf den nationalsozialistischen Statthalter von Prag, von der deutschen Besatzungsmacht willkürlich vollständig zerstört wurde. Die Bewohner wurden ermordet, die Bewohnerinnen und Kinder in Konzentrationslager deportiert. Nach dem Besuch des Museums wurde auch das Gelände des ehemaligen Dorfes, auf dem es zahlreiche Denkmäler gibt, besichtigt.

Abschließend möchten wir dem Tschechischen und Österreichischen Organisationskomitee sehr herzlich für die Organisation dieser gemeinsamen Tagung danken. Namentlich bedanken möchten wir uns insbesondere bei unseren tschechischen KollegInnen Karel Tomšík (CULS), der unser wichtigster Ansprechpartner war, Ludmila Pánková (CULS), die für die Vorbereitung der Tagung und der Administration vor Ort zuständig war, Helena Řezbová, die die Tagungsunterlagen erstellt hat und bei Jan Hučko und Vlastimil Černý (beide CULS), die die Exkursion organisiert haben sowie bei unserem österreichischen Kollegen Ulrich Morawetz (BOKU Wien), der die organisatorischen Belange betreute und in ständigem Kontakt mit den KollegInnen von CULS war. Besonderer Dank gilt auch Michaela Grötzer, die mit großem Engagement die administrative Abwicklung in Österreich durchführte.

Das Programm der Tagung sowie das Book of Abstracts stehen unter http://ap.pef.czu.cz/en/?r=6611 zum Download zur Verfügung.

Photos zur Tagung sind auf http://ap.pef.czu.cz/en/?r=7165 zu finden.

Die Blogbeiträge und Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der ÖGA wieder.
Kategorie: Bericht Veranstaltungen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare