Fehlt der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie die ländliche Perspektive?

GastautorIn

Ein Beitrag von Markus Schermer

 

Unter diesem Titel wird beim diesjährigen Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) zum Thema „Soziologie in Österreich – internationale Verflechtungen“, der vom 1.-3. 10.2015 an der Universität Innsbruck stattfindet eine sogenannte Ad-Hoc Session angeboten. Markus Schermer von der Universität Innsbruck und Georg Wiesinger von der Bundesanstalt für Bergbauernfragen in Wien haben dazu eingeladen und wollen damit das Interesse an einer entsprechenden Sektion ausloten und die Gründung einer eigenen Sektion Agrar- und Regionalsoziologie der ÖGS vorbereiten.

Der ländliche Raum erlebt einen tiefgreifenden Veränderungsprozess. Sozialer Wandel, Energiewende, Globalisierung des Agrarhandels und neue Konsumpraktiken in der Ernährung wie im Freizeitverhalten haben einen nachhaltigen Einfluss auf eine Umstrukturierung der ländlichen Welt. Dieser soziale Wandel in der Landwirtschaft und im ländlichen Raum insgesamt wird von der Soziologie in Österreich allerdings nur am Rande und, wenn überhaupt, vorwiegend aus städtischer Perspektive behandelt. Symptomatisch dafür ist unter anderem das Fehlen einer entsprechenden Sektion in der ÖGS. Neben der Diskussion um die Sektionsgründung wird in zwei Sessions ein Überblick über die derzeitige Bearbeitung ländlicher und landwirtschaftlicher Themen durch SoziologInnen in Österreich geboten.

 

Hier das Programm der beiden Sessions:

Donnerstag 1.10.2015                   11:30 – 13:00

Eva-Maria Griesbacher: Arbeitszeit und Arbeitsteilung von Bauern und Bäuerinnen in Österreich

Heidi Humer-Gruber: Landwirtschaft im Biosphärenpark

Mathilde Schmitt, Theresia Oedl-Wieser, Ingrid Machold: Gender, Diversität und Intersektionalität - bedeutende Kategorien der ländlichen Sozialforschung

Thomas Lampalzer: Akteur-Netzwerke in der Hochwasser-Prävention

Donnerstag 1.10.2015                   15:15 – 16:45

Katrin Hirte: Agrarsoziologie ohne zukünftige Aufgaben?

Georg Wiesinger: Wer beschäftigt sich mit Agrarsoziologie? Ergebnisse einer Umfrage

Diskussion: Gründung einer Sektion, Definition der Bezeichnung

Die Blogbeiträge und Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der ÖGA wieder.
Kategorie: Bericht Veranstaltungen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare