Fachtagung: Ökonomische und ökologische Relevanz von Kostenwahrheit

Ulrich Morawetz

Am 19. und 20. Oktober 2017 wird im Rahmen der IUFE (Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung)-Fachtagung die ökonomische und ökologische Relevanz von Kostenwahrheit sowie deren Konnex zu den SDGs mittels Fachvorträgen, Dialogrunden, spieltheoretischem Planspiel und gemeinsamer Ideenfindung bearbeitet.

Es referieren auch VertreterInnen von Institutionen die in der ÖGA aktiv sind.

ReferentInnen der Fachtagung:

  • Helene Berthold (AGES – Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit)
  • Martin Kniepert (BOKU – Universität für Bodenkultur)
  • Manfred Kohlbach (BMLFUW – Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft)
  • Susanne Langmair (ÖBf – Österreichische Bundesforste)
  • Sylvia Meier-Kajbic (BMEIA – Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres)
  • Elfriede Anna More (BMLFUW – Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft)
  • Tobias Rieder (BOKU – Universität für Bodenkultur)
  • Margit Schratzenstaller-Altzinger (WIFO – Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung)
  • Wolfram Tertschnig (BMLFUW – Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft)
  • Johannes Wahlmüller (GLOBAL 2000)
  • Peter Weish (Universität Wien/Forum Wissenschaft & Umwelt)

Eintritt frei. Anmeldung bis spätestens 15. Oktober 2017 unter iris.oberklammer(at)iufe.at

Weitere Infos unter:

http://www.iufe.at/detail/news/iufe-fachtagung-zum-thema-kostenwahrheit/

 

 

Die Blogbeiträge und Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der ÖGA wieder.
Kategorie: Ankündigung Veranstaltungen

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare